Job-FIT-Tage...

 

...für einen erfolgreichen Einstieg in deine Tourismuslehre!

 

Eine Initiative der WKO mit Unterstützung von bmwfw und bmask.

Umgesetzt 2013 - 2014

 


Für WEN wurden die Job-FIT-Tage entwickelt & umgesetzt?

  • Für zukünftige Lehrlinge im Tourismus (Gastronomie & Hotellerie), die kurz vor ihrem Lehrbeginn stehen und sich ein „Rüstzeug“ für die ersten Tage im Betrieb holen wollen.

 

WAS & WIE?

 

Im Rahmen von 1-tägigen Workshops wurden in Kleingruppen folgende Inhalte erarbeitet & trainiert:

  • Welche Stärken & Interessen bringe ich für meinen Job mit? (Selbstwerttraining)
  • Vom Schüler zum Lehrling – Was ändert sich? (Bewusstseinsarbeit: Arbeitshaltung)
  • Was erwartet mein/e Chef/in von mir? (Anforderungen an mich)
  • Wie style/kleide ich mich richtig? (Mein Outfit/Auftreten im Betrieb)
  • Mein 1. Tag im Betrieb: Ich im Service/an der Rezeption/in der Küche...wie verhalte ich mich? („Reality-Game“)
  • Infos: „Glücksbringer“-Aktionen (Lehrlingscard etc.), Lehrlingsentschädigung, LBS, Matura, Rechte & Pflichten...

WO wurden Job-FIT-Tage umgesetzt?

Burgenland:          Raum Güssing/Neusiedl
Kärnten:                Raum Velden/Wörthersee
Niederösterreich:  Baden/WR. Neustadt
Oberösterreich:     Gmunden/Vöcklabruck
Salzburg:               Pinzgau/Pungau und Salzburg/SBG Stadt
Steiermark:            in den steirischen Tourismusregionen

WER stand dahinter?

Die WKO hat diese Maßnahme initiiert und mit BEN einen kompetenten Partner für die Umsetzung gefunden. Mit Unterstützung von folgenden 2 Bundesministerien konnte diese Maßnahme dann schließlich 2014 und 2015 erfolgreich pilotiert werden:

  • bmwfw, Bundesministerium für Wirtschaft, Forschung und Wirtschaft
  • bmask, Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
    Operativ unterstützt wurden die Job-FIT-Tage von:
  • WK BGLD, WK KTN, WK NÖ, WK OÖ/BST Gmunden,  WK STMK und WK SBG, sowie der Lehrlingsstelle der WK.

WARUM Job-FIT-Tage?

  • Ausbilder/innen aus Gastronomie und Hotellerie bemängeln in vielen Fällen das erste Aufreten und Erscheinungsbild von Lehranfänger/innen im Betrieb. Unpassendes Styling, unsicheres Auftreten, fehlendes aktives Verhalten und mangelende Arbeitshaltung sind oft Grund für erste Mißstimmungen zwischen Ausbilder/in und Lehrling - gleich zu Beginn der gemeinsamen Ausbildungszeit. Vielen Ausbilder/innen fehlen gerade in den ersten Tagen Zeit und Ruhe, den „Neuankömmling“ auf erste wichtige Situationen im Betrieb einzustimmen und vorzubereiten.
  • Jugendliche, die kurz vor ihrem Lehrantritt stehen, fühlen sich häufig unsicher, wissen nicht genau was sie erwartet, haben zu wenig Informationen über „Rechte und Pflichten“ bzw. „Erwartungen an einen Lehrling“ und fühlen sich „allein gelassen“ in dieser Situation.
  • Damit die ersten Tage im Betrieb „für beide Seiten“ (Lehrling & Ausbilder/in) gut verlaufen und hier keine Enttäuschungen sondern „positive Erlebnisse“ entstehen, die ein motiviertes Durchstarten in eine gemeinsame berufliche Zukunft ermöglichen!

 

Was haben die Job-FIT-tage den Lehranfänger/innen gebracht – Ergebnisse

 

  • 92 Teilnehmer/innen nahmen das Angebot dankbar an:  Workshop-Design und Inhalten haben den Erwartungen der Jugendlichen voll entsprochen.
  • 97 % der Jugendlichen hat der JOB-FIT-TAG sowie die Arbeit mit dem BEN-Team gefallen - für 70 % waren Aufbereitung und Gestaltung der Inhalte ein Highlight.
  • Jeweils etwa zwei Drittel der Jugendlichen schätzten besonders  die Tipps und Informationen zu: „Lehre“, „Glücksbringer“, „Rechte & Pflichten“, „Lehre & Matura“ bzw. die Auseinandersetzung mit dem Thema „Stärken für meinen Job“.
  • Jeweils mehr als 93 % die Jugendlichen gaben an, dass sie durch den JOB-FIT-TAG besser Bescheid wissen, was von ihnen erwartet wird hinsichtlich Auftreten, Styling bzw. Arbeitshaltung im Betrieb bzw. sie sich sicherer und gestärkt für die erste Zeit im Lehrbetrieb fühlen und denken, besser mit der neuen Situation zu Ausbildungsbeginn umgehen zu können.

 

Wer waren die Job-FIT-Tage Referentinnen?

Katja Polz & BEN-Team:

  • Brigitte Aichholzer (SBG & OÖ)
  • Mag. Nicole Kassar (STMK & KTN)
  • Martina Orlandini (BGLD & NÖ)